Durchsuchen nach
Kategorie: Elbfähre

Elbfähre nach Strehla

Die Elbfähren

Die Elbfähren

Bereits 1472 wurde eine Fähre bei Strehla erwähnt, vermutlich die Große Fähre. Doch erst im Jahre 1704 wurde die Fähre für die Öffentlichkeit freigegeben. In den Jahrhunderten davor war dies nur mit Genehmigung des Landesherren möglich. Seither herrschte zwischen Strehla und Lorenzkirch eine rege genutzte Fährverbindung. In der zweiten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts wurde eine Anlegestelle für die Wagen-und Personenfähre vorgegeben.  Sehr zum Bedauern der Anwohner wurde die Wagenfähre ,Baujahr 1936, im Jahr  2010 stillgelegt und am 07.11. 2011 nach Brandenburg gebracht. 

Neues von der Fähre

Ab dem 1. April 2021 wird auf er Elbfähre zwischen Lorenzkirch und Strehla der VVO-Tarif eingeführt. Die Verbindung zwischen den beiden Orten fallen jetzt in den Verantwortungsbereich der Verkehrsgesellschaft Meißen(VGM). Außer der 4er- Karte für eine Kurzstrecke gelten alle VVO-Fahrausweise. Wer nur mal kurz mit der Fähre übersetzen will, kann dies zum günstigen Fährtarif der VGM tun.